Die OBS läutet den Sommer ein

von Nicola Hasenjaeger

Am Freitag, den 8. Juli startete der Tag für die Schülerinnen und Schüler nicht mit dem Blick in das Schulbuch sondern mit Beachvolleyball an der Weserpromenade, Badminton, Fußball, Mini-Golf, Tischtennis und vielen weiteren Aktivitäten.

Das morgendliche Sportfest mündete ab 12.30 Uhr in das Sommerfest, zu dem Ehrengäste, wie der Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Dornette, der Förderverein der Oberschule Bodenwerder, Eltern, ehemalige Schülerinnen und Schüler geladen waren, um einen erlebnisreichen Tag zu verbringen.

Der Schulhof war gesäumt von Angeboten, an denen die Gäste sportlich, kreativ und experimentell aktiv werden konnten. Armbänder mit Buchstaben und Perlen, ein Fußballturnier, der Barfußparcour, Dosenwerfen, Mini-Golf, Zielen mit einem Feuerwehrschlauch, das Einschlagen von Nägeln mit möglichst wenigen Schlägen waren Angebote, die von den Besuchern mit Freude und Spaß ausprobiert wurden. Für das leibliche Wohl sorgte Brunos Eiswagen, der vor der Schule hielt und mit besonderem Engagement der Förderverein der Oberschule Bodenwerder, der für die Gäste Pizza, Bratwurst, Crêpes und Getränke anbot.

Begleitet wurde das Fest durch eine musikalische Untermalung: Die Schülerband unter der Leitung von Frau Dr. Schrader, der Gruppe Cajóns durch Frau Lüdersen und dem besonderen Einsatz von Elisabeth Grabbe (8b), Finja Voges (8a) und Frau Steinführer als bewegende Sängerinnen rundeten mit ihren Stücken den Nachmittag ab. Levent Topci (9b), Corvin Rhoden (9a) und Lauren Heimloch (9a) sorgten als DJs für abwechslungsreiche Hits und gute Laune!

Das Sommerfest der Oberschule war ein voller Erfolg und bot für Klein und Groß spannende Erlebnisse.

 

 

Zurück