Projektwoche im Februar

von Oliver Hartmann

 Schülerinnen erstellen mit Hilfe einer Expertin eine Info-Wand zum Thema Fairtrade

In diesem Jahr fand die Projektwoche Anfang Februar statt. Während im letzten Jahr die "Verschönerung der Schule" als Projektthema bearbeitet wurde, stand diesmal "Zusammen leben" als Motto der Projektwoche fest.

Die Klassen 8a und 8b haben zwei Themen aus dem Bereich Religion oder Werte und Normen bearbeitet. Sie beschäftigten sich ausgiebig mit der Einrichtung eines Ruhe- und Rückzugsraumes für den Schulalltag oder untersuchten den Begriff "Fairtrade" (fairer Handel mit Produkten aus Entwicklungsländern).

Während der 9. und 10. Jahrgang bei der Prüfungsvorbereitung für Deutsch, Mathematik und Englisch schwitzte, gestalteten die 7. Klassen eine eindrucksvolle Ausstellung zum Thema Krieg und Zerstörung. Die Besucher in den Pausen waren beeindruckt von den vielen Plakaten und Präsentationen der Siebtklässler.

Ein weiteres Projektthema in Klasse 5 und 6 erforschte das Aussterben der Bienen und was dagegen getan werden kann. Sie produzierten sogar ein Video dazu. HIER kann man es ansehen.

Über das Fairtrade Projekt der 8. Klassen haben auch die beiden Zeitungen DEWEZET und TAH berichtet. Und im alten Ihr-Platz-Schaufenster beim  Münschhausenbrunnen gibt es eine große Fairtrade-Ausstellung mit Schullogo und den erarbeiteten Plakaten. Es lohnt sich dort vorbeizugehen und einen näheren Blick auf die informativen Schülerprodukte zu werfen!

In einem Video stellt die Klasse 6b dar, was man für die Bienen tun kann

Zurück